News

News

Klinische Studie bei chronischem Husten

Klinische Studie bei chronischem HustenLeiden Sie an einem chronischem Husten unklarer Ursache?

Für eine klinische Studie suchen wir Patienten (beiderlei Geschlechts, zwischen 18 und 80 Jahren), die schon seit mehreren Monaten oder länger an einem unerklärbaren chronischen Husten leiden (einschließlich Husten nach einer COVID-19 Infektion), der auf keine der üblichen Ursachen wie Asthma, COPD oder Zigarettenrauch zurückzuführen ist und nicht auf eine Behandlung anspricht.

Inhalt, Ziel und Ablauf der Studie

Erprobt wird ein neues Medikament als mögliche Behandlung für unerklärlichen chronischen Husten. Das Medikament wird durch Inhalation über einen Vernebler (Zerstäuber) verabreicht. Es wird angenommen, dass das neue Medikament in der Lage sein könnte, Husten zu reduzieren, indem es auf Rezeptoren in der Lunge abzielt, die als Nozizeptoren bezeichnet werden. Diese Nozizeptoren spielen eine Rolle bei der Erzeugung der Hustenreaktion des Körpers, und das neue Medikament kann durch seine potenzielle Fähigkeit, das Anfeuern der Nozizeptoren als Reaktion auf Hustenreize zu stoppen, möglicherweise die Hustenfrequenz bei Patienten mit chronischem Husten verringern.

Jeder Studienteilnehmer erhält in zufälliger Reihenfolge sowohl das Prüfmedikament als auch Placebo. Jede Dosisstufe (insgesamt sind es 3 Dosisstufen) wird an 2 aufeinanderfolgenden Tagen nach einem Intervall von ungefähr 4-7 Tagen verabreicht. An beiden Tagen an denen Sie Placebo oder das Prüfmedikament erhalten müssen Sie jeweils 6-8 Stunden im Prüfzentrum verweilen, d.h. Sie haben 6 lange Visiten innerhalb von 3 Wochen (Abschnitt 1: Placebo oder Prüfmedikament) und im Anschluss nach einer sogenannten Auswaschphase von 7-14 Tagen noch einmal 6 Lange Visiten (Abschnitt 2). Weder Sie noch der Prüfarzt wissen, in welchem Abschnitt Sie das Prüfmedikament oder Placebo erhalten.

Start und Dauer der Studie

Die klinische Studie bei chronischem Husten beginnt im Frühjahr 2021 und erstreckt sich über ca. 2-3 Monate mit 16 Visiten am Prüfzentrum. Davon sind 12 Visiten lange Visiten mit einem Zeitaufwand von 6-8 Stunden. Während der Studie wird der Husten mit einem Monitor aufgezeichnet.

Höhe der Aufwandsentschädigung

Neben den Fahrtkosten bekommen Sie auch den Zeitaufwand für die Visiten und die Verpflegung erstattet. Bei einer weiten Anreise erstattet der Sponsor auch die Hotelkosten zwischen den langen Visiten. Die Gesamtkosten sind dem Aufwand der Studie angemessen und werden Ihnen auf Nachfrage mitgeteilt.

Medizinische Betreuung während der Studie

Während der Studie werden Sie von Fachärzten umfassend medizinisch betreut und untersucht. Alle studienbedingten Maßnahmen (Medikamente, Labor Untersuchungen, medizinische Untersuchungen etc.) werden vom Auftraggeber der Studie bezahlt.

Wie kann ich an der Studie teilnehmen?

Falls wir Ihr Interesse über die klinische Studie bei chronischem Husten geweckt haben, melden Sie sich am besten unten über unser Anmeldeformular für eine Kontaktaufnahme an. Sobald wir Ihre Kontaktinformationen erhalten haben, setzten wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung. Am Telefon erzählen wir Ihnen gerne mehr über die Studie, zum Beispiel über die genaue Höhe der Aufwandsentschädigung sowie Details zum zeitlichen Ablauf der Studie.

HerrFrau

Ich leide an: AllergienAsthmaCOPDAndere Krankheiten

Ich möchte zukünftig über weitere Studien informiert werden    

Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen*

Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen nur der Kontaktaufnahme.

Klinische Studie zur Hausstaubmilben-Allergie mit einhergehendem Asthma

Leiden Sie an einer Hausstaubmilben-Allergie mit leichten episodischem Asthma?

Klinische Studie zur Hausstaubmilben
Für eine Klinische Studie zur Hausstaubmilben-Allergie suchen wir Patienten zwischen 18 und 65 Jahren.

Für eine klinische Studie zur Hausstaubmilben-Allergie suchen wir Patienten (beiderlei Geschlechts, zwischen 18 und 65 Jahren), die an einem durch Hausstaubmilben verursachten episodischem Asthma leiden (d.h. nur gelegentlich Symptome aufweisen und nur bei Bedarf inhalieren) und sich für die Teilnahme an einer klinischen Forschungsstudie interessieren.

 

Inhalt und Ziel der Studie

Erprobt wird ein neuartiger monoklonaler Antikörper. Antikörper, auch bekannt als Immunglobuline, sind vom Immunsystem gebildete Eiweißmoleküle zur Bekämpfung von Krankheitserregern und anderen Fremdstoffen. Der verwendete Antikörper ist bisher nicht als Arzneimittel zugelassen. Verwendet wird der monoklonale Antikörper (Tregalizumab / Wirkstoff) zur Asthmatherapie. Das wirkstoffhaltige Präparat oder ein Scheinpräparat (Placebo) wird den Patienten wöchentlich unter die Haut gespritzt. Beide, Wirkstoff oder Placebo, werden nach dem Zufallsprinzip den zwei Versuchsgruppen zugeordnet. Die Studie wird verblindet durchgeführt, was bedeutet, weder der Arzt noch der Patient haben Kenntnisse davon, ob das wirkstoffhaltige Präparat oder Placebo verabreicht wird. Ziel der Studie ist die Beurteilung der klinischen Wirkung im Rahmen der Behandlung sowie die Untersuchung der Verträglichkeit des Präparats.

 

Dauer der Studie

Die klinische Studie zur Hausstaubmilben-Allergie erstreckt sich über ca. acht Monate. Während der Behandlungsphase erhalten die Patienten insgesamt 12 Injektionen im Abstand von jeweils einer Woche. Während der Studie dokumentieren Sie in einem elektronischen Tagebuch (einer App auf einem elektrischen Messgerät) täglich Ihre allergischen Beschwerden sowie die Einnahme der zur Verfügung gestellten anti-allergischen Medikamente.

 

Höhe der Aufwandsentschädigung

Neben den Fahrtkosten bekommen Sie auch den Zeitaufwand für die Visiten und das ausfüllen ihres elektrischen Tagebuchs erstattet. Die Gesamtkosten sind dem Aufwand der Studie angemessen und werden Ihnen auf Nachfrage mitgeteilt.

 

Medizinische Betreuung während der Studie

Während der Studie werden Sie von Fachärzten umfassend medizinisch betreut und untersucht. Alle studienbedingten Maßnahmen (Medikamente, Laboruntersuchungen, medizinische Untersuchungen etc.) werden vom Auftraggeber der Studie bezahlt.

 

Wie kann ich an der Studie teilnehmen?

Falls wir Ihr Interesse über die klinische Studie zur Hausstaubmilben-Allergie geweckt haben, melden Sie sich am besten unten über unser Anmeldeformular für eine Kontaktaufnahme an. Sobald wir Ihre Kontaktinformationen erhalten haben, setzten wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung. Am Telefon erzählen wir Ihnen gerne mehr über die Studie, zum Beispiel über die genaue Höhe der Aufwandsentschädigung sowie Details zum zeitlichen Ablauf der Studie.

HerrFrau

Ich leide an: AllergienAsthmaCOPDAndere Krankheiten

Ich möchte zukünftig über weitere Studien informiert werden    

Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen*

Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen nur der Kontaktaufnahme.

 

Wissenschaftliche Studie zur Hausstaubmilben Allergie

Wir suchen Patienten mit allergischen Beschwerden bei Haustaubmilbenallergie.

Sie leiden an einer Hausstaubmilbenallergie und sind zwischen 18 und 45 Jahre alt?

Wir suchen freiwillige Testpersonen zur Durchführung einer wissenschaftlichen Studie mit dem Titel: “Untersuchung zur Wirkung einer diätetischen Fettsäuren-mischung auf die Symptome und bronchiale Entzündung bei Patienten mit Asthma und Hausstaubmilbenallergie nach wiederholter Allergenbelastung”.

In mehreren wissenschaftlichen Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass eine Nahrungsergänzung mit Fischölen, die mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten, die Symptome einer Hausstaubmilbenallergie und die entzündliche Reaktion im Rahmen des Asthmas verbessert.

In der geplanten Untersuchung, die 7 Termine beinhaltet, sollen überwiegend mehrfach ungesättigte Fettsäuren in Kapselform oder ein Placebo eingenommen werden.
Anschließend wird geprüft, ob diese Lipidmischung in einem Milbenprovokationsmodell vor Asthma schützt.

Für die Teilnahme erhalten Sie eine angemessene Aufwandsentschädigung!

Wie kann ich an der Studie teilnehmen?

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich am besten unten über unser Anmeldeformular für eine Kontaktaufnahme an. Sobald wir Ihre Kontaktinformationen erhalten haben, setzten wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung. Am Telefon erzählen wir Ihnen gerne mehr über die Studie, zum Beispiel über die genaue Höhe der Aufwandsentschädigung sowie Details zum zeitlichen Ablauf der Studie.

Bei Fragen können Sie sich auch gerne an Frau Paola Gnago wenden, Doktorandin  von Prof. Dr. Zielen (Projektleiter) Mail: paola.gnago@kgu.de

HerrFrau

Ich leide an: AllergienAsthmaCOPDAndere Krankheiten

Ich möchte zukünftig über weitere Studien informiert werden    

Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen*

Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen nur der Kontaktaufnahme.

 

Klinische Studie zur Immuntherapie bei Birkenpollen Allergie

Leiden Sie an einer Birkenpollen-Allergie mit mittelschwerem bis schwerem Heuschnupfen?

Für eine Studie suchen wir Patienten (beiderlei Geschlechts, zwischen 18 und 64 Jahren), die an einer durch Birkenpollen verursachten Allergie leiden und sich für die Teilnahme an einer klinischen Forschungsstudie interessieren.

Inhalt und Ziel der Studie

Erprobt wird ein neuartiges Präparat zur Immuntherapie (Hyposensibilisierung), bei dem Patienten außerhalb der Birkenpollensaison spezielle Allergie-auslösende Substanzen in vier verschiedenen Konzentrationen oder ein Placebopräparat (Scheinpräparat) unter die Haut gespritzt werden. Sie werden nach dem Zufallsprinzip (wie beim Würfeln) einer der fünf Versuchsgruppen zugeordnet. Die Studie wird verblindet durchgeführt. Das heißt, weder der Arzt noch der Patient haben Kenntnisse davon, ob das neuartige Präparat oder Placebo verabreicht werden. Ziel der Studie ist die Beurteilung der klinischen Wirkung der Behandlung sowie die Untersuchung der Verträglichkeit des Präparats.

Start und Dauer der Studie

Die Studie beginnt im Herbst 2019 und erstreckt sich über ca. acht Monate. Während der Behandlungsphase erhalten die Patienten insgesamt 5 Injektionen im Abstand von jeweils 2-4 Wochen. Während der Birkenpollensaison dokumentieren Sie in einem elektronischen Tagebuch (einer App auf ihrem Smartphone) täglich Ihre allergischen Beschwerden sowie die Einnahme der zur Verfügung gestellten anti-allergischen Medikamente.

Es werden Ihnen Reisekosten nach Beendigung Ihrer Teilnahme erstattet.

Medizinische Betreuung während der Studie

Während der Studie werden Sie von Fachärzten umfassend medizinisch betreut und untersucht. Alle studienbedingten Maßnahmen (Medikamente, Laboruntersuchungen, medizinische Untersuchungen etc.) werden vom Auftraggeber der Studie bezahlt.

Weiterbehandlung nach der Studie

Zur Linderung Ihrer allergischen Beschwerden ist im Anschluss an die Studie eine spezifische Immuntherapie mit einem zugelassenen Präparat möglich, deren Kosten von der Krankenkasse übernommen werden,

Interesse oder weitere Fragen?

Bei Interesse und/oder falls Sie weitere Informationen wünschen, melden Sie sich gerne über unser Anmeldeformular oder  folgender Telefonnummer: 069 695958900

HerrFrau

Ich leide an: AllergienAsthmaCOPDAndere Krankheiten

Ich möchte zukünftig über weitere Studien informiert werden    

Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen*

Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen nur der Kontaktaufnahme.

Die Studie wurde von der zuständigen Bundesbehörde (Paul-Ehrlich –Institut) genehmigt und durch die zuständige Ethikkomission positiv bewertet

Studie zu schwerem Asthma (Shield)

Shield Asthma Studie von Novartis
Medaimun sucht für eine Studie zu schwerem Asthma Patienten

Leiden Sie an Asthma, sind mindestens 18 Jahre alt und verwenden regelmäßig ein inhalatives Cortison? Haben Sie mindestens einmal in den letzten 12 Monaten eine kurzzeitige Cortisontablettenstoßtherapie benötigt?

Für die Teilnahme an einer klinischen Studie suchen wir Patienten. In der Studie wird die Wirksamkeit und Sicherheit eines neuen, noch nicht zugelassenen Wirkstoffs in Tablettenform bei Asthma bronchiale untersucht.

Novartis Pharma AG ist Sponsor der Studie. Die Studie ist von der zuständigen Ethikkommission zustimmend bewertet und von der Bundesbehörde genehmigt worden.  Die Entscheidung über die Aufnahme in die Studie trifft der Studienarzt.

Für die Besuchstermine beim Prüfarzt werden Fahrtkosten und eine angemessene Aufwandsentschädigung gewährt.

Bei Interesse an einer Studie zu schwerem Asthma melden Sie sich bitte über unser Anmeldeformular für eine Kontaktaufnahme an. Sobald wir Ihre Kontaktinformationen erhalten haben, setzten wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung. Falls Sie Fragen haben, können Sie uns auch jederzeit selbst unter der 069695958900 anrufen, oder eine Email an info@medaimun.de schreiben. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

HerrFrau

Ich leide an: AllergienAsthmaCOPDAndere Krankheiten

Ich möchte zukünftig über weitere Studien informiert werden    

Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen*

Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen nur der Kontaktaufnahme.

Vergütete Pre-Screening Untersuchung mit Allergietest

Medaimun sucht Birkenpollenallergiker

Medaimun ist ein klinisches Studienzentrum für Allergien und Atemwegserkrankungen in Frankfurt an Main. Zur Zeit suchen wir Teilnehmer für eine klinische Studie zur spezifischen Immuntherapie (Hyposensibilisierung) bei Birkenpollenallergie. Um zu sehen, ob Sie zu den passenden Probanden gehören könnten, bieten wir Ihnen eine vergütete Pre-Screening Untersuchung an. Die Untersuchung findet unabhängig von einer Studienteilnahme statt.

Was ist eine Pre-Screening Untersuchung und wie läuft diese ab?

Die Pre-Screening Untersuchung umfasst einen Allergietest (Prick), sowie einen Lungenfunktionstest (Spirometrie). Direkt im Anschluss der Untersuchung teilen wir Ihnen die Ergebnisse der Tests mit und besprechen mit Ihnen, ob Sie für eine klinische Studie zur Birkenpollenallergie in Frage kommen. Neben einer Expertenmeinung zu Ihren Symptomen, erhalten Sie zudem eine Aufwandsentschädigung von 15 Euro. Der Termin dauert circa 30 Minuten.

Die wichtigsten Kriterien für die Pre-Screening Untersuchung

– Alter zwischen 18 und 64 Jahren
– Allergie Symptome im Frühjahr (und Sommer)

Wie kann ich an der Pre-Screening Untersuchung teilnehmen?

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich am besten unten über unser Anmeldeformular für eine Kontaktaufnahme an. Sobald wir Ihre Kontaktinformationen erhalten haben, setzten wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung. Am Telefon erzählen wir Ihnen gerne mehr über unser Zentrum und vereinbaren idealerweise einen Termin zum Kennenlernen bzw. zur Pre-Screening Untersuchung. Falls Sie Fragen haben oder direkt einen Termin vereinbaren möchten, können Sie uns auch jederzeit selbst unter der 069695958900 anrufen, oder eine Email an info@medaimun.de schreiben. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

HerrFrau

Ich leide an: AllergienAsthmaCOPDAndere Krankheiten

Ich möchte zukünftig über weitere Studien informiert werden    

Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen*

Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen nur der Kontaktaufnahme.

Klinische Studie für Graspollen-Allergiker

Leiden Sie an allergischer Rhinokonjunktivitis hervorgerufen durch Gräserpollen? Das klinische Studienzentrum Medaimun sucht passende Probanden, die an einer klinischen Studie teilnehmen möchten, bei der man eine „Allergie-Immuntherapie“ als Injektion erhält.

 

Sie könnten für die Studie geeignet sein, wenn Sie:

  • Ein Mann oder eine Frau zwischen 18 und 64 Jahren sind
  • An allergischen Rhinokonjunktivitis-Symptomen im Mai und Juni seit mindestens 2 Jahren leiden
  • Während mindestens der letzten 2 Jahre Anti-Histaminika oder Nasensprays zur Linderung ihrer Allergiesymptome eingenommen haben
  • Momentan nicht mit irgendeiner Form der Immuntherapie behandelt werden
  • In den letzten 5 Jahren nicht mit einer Immuntherapie gegen Graspollen behandelt wurden

 Wie kann ich an der Studie teilnehmen?

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich am besten unten über unser Anmeldeformular für eine Kontaktaufnahme an. Sobald wir Ihre Kontaktdaten erhalten haben, setzten wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung. Am Telefon erzählen wir Ihnen gerne mehr über den Ablauf und die angemessene Aufwandsentschädigung der Studie.

Falls Sie Fragen haben oder direkt einen Termin vereinbaren möchten, können Sie uns auch jederzeit unter der 069695958900 anrufen. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

HerrFrau

Ich leide an: AllergienAsthmaCOPDAndere Krankheiten

Ich möchte zukünftig über weitere Studien informiert werden    

Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen*

Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen nur der Kontaktaufnahme.

Patientenstudie bei Hausstaubmilbenallergie

Medaimun sucht Patienten mit Milbenallergie

Die Hausstaubmilbenallergie zählt neben der Pollenallergie zu den häufigsten Allergien in Deutschland.  Betroffene leiden an Niesanfälle, Jucken der Augen, verstopfter Nase sowie Husten bis hin zu asthmatischen Beschwerden . Die einzige kausale Therapie ist eine Hyposensibilisierung.

Das klinische Studienzentrum Medaimun führt nun eine Studie zur spezifischen Immuntherapie (Hyposensibilisierung) bei Hausstaubmilbenallergie durch und sucht passende Probanden.

Sie könnten für die Studie geeignet sein, wenn  Sie:

– zwischen 18 und 64 Jahre alt sind
– seit mindestens 2 Jahren an einer mittleren bis schweren Hausstaubmilbenallergie leiden

Im Rahmen der klinischen Studie werden Sie gründlich untersucht und intensiv betreut. Die Studie beinhaltet 11 Visiten und die Gesamtdauer beträgt circa 12 Monate. Das Medikament wird Ihnen natürlich kostenlos zur Verfügung gestellt. Weiterhin erhalten Sie eine angemessene Aufwandsentschädigung.

Informationen zum Prüfpräparat:

Bei dem Prüfpräparat handelt es sich um LAIS® Milben Tabletten zur sublingualen Einnahme (unter der Zunge), der Firma Lofarma (www.lofarma.de).

Das Medikament befindet sich bereits auf dem Markt und wurde weltweit über 407.000 Mal verkauft. In dieser Studie wird das Präparat in Hinblick auf die Dosis, die Wirksamkeit und die Sicherheit überprüft.

Die Tabletten enthalten den Allergieauslöser in unterschiedlichen Dosierungen oder Placebo (Kontrollpräparat ohne Allergieauslöser). Bei einer erfolgreichen Hyposensibilisierung wird eine natürliche Toleranz gegenüber dem Allergen entwickelt.

Wie kann ich an der Studie teilnehmen?

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich am besten unten über unser Anmeldeformular für eine Kontaktaufnahme an. Sobald wir Ihre Kontaktinformationen erhalten haben, setzten wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung. Am Telefon erzählen wir Ihnen gerne mehr über die mögliche Studie und vereinbaren idealerweise einen Termin zum Kennenlernen bzw. zur Pre-Screening Untersuchung. Falls Sie Fragen haben oder direkt einen Termin vereinbaren möchten, können Sie uns auch jederzeit unter der 069695958900 anrufen, oder eine Email an info@medaimun.de schreiben. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

HerrFrau

Ich leide an: AllergienAsthmaCOPDAndere Krankheiten

Ich möchte zukünftig über weitere Studien informiert werden    

Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen*

Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen nur der Kontaktaufnahme.

Mögliche Patientenstudie bei Rhinitis

Medaimun sucht Probanden zwischen 18-45 Jahren mit Rhinits.

Medaimun ist ein klinisches Studienzentrum für Allergien und Atemwegserkrankungen. Zur Zeit suchen wir Teilnehmer für eine Rhinitis Patientenstudie. Um zu sehen, ob Sie zu den passenden Probanden gehören könnten, bieten wir Ihnen eine vergütete Pre-Screening Untersuchung an.

Was ist eine Pre-Screening Untersuchung und wie läuft diese ab?

Die Pre-Screening Untersuchung umfasst einen Allergietest (Prick), sowie einen Lungenfunktionstest. Direkt im Anschluss der Untersuchung teilen wir Ihnen die Ergebnisse der Tests mit und besprechen mit Ihnen, ob und für welche klinische Studie Sie in Frage kommen. Neben einer Expertenmeinung zu Ihren Symptomen, erhalten Sie zudem eine Aufwandsentschädigung von 15 Euro. Der Termin dauert circa 45 Minuten.

Die wichtigsten Kriterien für die Pre-Screening Untersuchung

– Alter zwischen 18 und 45 Jahren
– Saisonale oder ganzjährige Probleme mit häufig verstopfter oder laufender Nase (Rhinitis)

Wie kann ich an der Pre-Screening Untersuchung teilnehmen?

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich am besten unten über unser Anmeldeformular für eine Kontaktaufnahme an. Sobald wir Ihre Kontaktinformationen erhalten haben, setzten wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung. Am Telefon erzählen wir Ihnen gerne mehr über die mögliche Studie und vereinbaren idealerweise einen Termin zum Kennenlernen bzw. zur Pre-Screening Untersuchung. Falls Sie Fragen haben oder direkt einen Termin vereinbaren möchten, können Sie uns auch jederzeit selbst unter der 069695958900 anrufen, oder eine Email an info@medaimun.de schreiben. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

HerrFrau

Ich leide an: AllergienAsthmaCOPDAndere Krankheiten

Ich möchte zukünftig über weitere Studien informiert werden    

Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen*

Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen nur der Kontaktaufnahme.

Patientenstudie bei Gräserpollenallergie

Medaimun sucht Patienten zwischen 19-50 jahren mit Graspollenallergie

Für viele Menschen wird jedes Jahr die Pollenflugsaison zur Qual. Ihnen machen kleinste Blütenstaubteilchen in der Luft von Bäumen, Gräsern und Kräutern schwer zu schaffen und verursachen bei den betroffenen rote Augen und laufende Nasen. Grund dafür ist ein übereifriges Immunsystem, das den Kampf gegen harmlose Baum- und Gräserpollen aufgenommen hat. Umgangssprachlich ist diese Erkrankung auch unter Heuschnupfen bekannt.

Wir haben ein Medikament, das Patienten mit Gräserpollenallergie möglicherweise langfristig hilft. In dieser Studie werden 5 verschiedene Dosierungen einer subkutanen (unter die Haut) Immuntherapie miteinander, sowie mit einer Placebogruppe verglichen. Die zu testende Immuntherapie ist noch nicht zugelassen. Die G205-Studie soll dabei helfen, die für den Patienten am besten geeignete Dosierung herauszufinden, welche eine hohe Wirksamkeit und zugleich Sicherheit des Medikamentes gewährleistet.

Wie läuft die Patientenstudie bei Gräserpollenallergie ab?

Sie kommen während der gesamten Studiendauer 8 mal zu uns in das Studienzentrum. Die einzelnen Studienbesuche (Visiten) sind nachstehend beschrieben.

Die Voruntersuchung (Screening):
Der erste Besuch im Studienzentrum wird als Screening-Untersuchung bezeichnet. Bei dieser Untersuchung wird festgestellt, ob Sie die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen, um in die Behandlungsphase aufgenommen zu werden. Sie umfasst unter anderem folgende Maßnahmen: Ein Gespräch über Ihre allgemeine Krankengeschichte und vorhandene Allergien, eine kurze körperliche Untersuchung, wie das Messen Ihrer Vitalfunktionen (Blutdruck, Puls, Körpertemperatur), ein Allergietest auf der Haut (Prick-Test), sowie ein konjunktivaler Provokationstest im Auge, bei dem unterschiedliche Gräserpollen-Lösungen in das Auge getropft werden. Außerdem bespricht der Arzt den genauen Ablauf der Studie mit Ihnen und klärt Sie genau über mögliche Risiken des Studienmedikaments auf.

Die eigentliche Behandlung:
Erhalten wir Ihre Einwilligung zur Studienteilnahme, erhalten Sie in insgesamt 6 weiteren Terminen jeweils eine Injektionen direkt unter die Haut am Oberarm, über einen Zeitraum von ca. 6 Wochen. Die Behandlung muss vor dem Start der Gräserpollensaison 2018 abgeschlossen sein. Jeder Termin dauert circa 45 Minuten. Die Studie endet 3-5 Wochen nach der letzten Injektion mit einer kurzen Abschlussvisite.

Weitere Infos:
Jeder Studientermin wird mit 50 Euro vergütet. Studienteilnehmer kommen also bei einer vollständigen Studienteilnahme auf eine Aufwandsentschädigung von 400 Euro.

Wie werde ich Studienteilnehmer?
Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, melden Sie sich am besten unten über unser Anmeldeformular für eine Kontaktaufnahme an. Sobald wir Ihre Kontaktinformationen erhalten haben, setzten wir uns mit Ihnen telefonisch in Verbindung. Am Telefon erzählen wir Ihnen gerne mehr über die Studie und vereinbaren idealerweise einen Termin zum Kennenlernen bzw. zur Screening-Untersuchung. Falls Sie Fragen über die Studie oder unser Studienzentrum haben, können Sie uns auch jederzeit selbst unter der 069695958900 anrufen, oder eine Email an info@medaimun.de schreiben. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

HerrFrau

Ich leide an: AllergienAsthmaCOPDAndere Krankheiten

Ich möchte zukünftig über weitere Studien informiert werden    

Ich habe die Datenschutzbestimmung zur Kenntnis genommen*

Alle Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen nur der Kontaktaufnahme.

Die wichtigsten Einschlusskriterien für die G206-Studie

Voraussetzung für die Studienteilnahme ist, dass Sie:

  • Zwischen 18-50 Jahren alt sind
  • Nachweislich allergisch auf Gräserpollen reagieren (Hauttest)
  • Während der Pollensaison an allergischen Symptomen der Gräserpollenallergie leiden
  • Antiallergische Medikamente in Form von Tabletten, Nasensprays und Augentropfen zur Behandlung der Symptome benötigen
  • Etwa 8 Besuche im Studienzentrum zwischen September 2017 und April 2018 wahrnehmen können.